Aktuelles

März 2018: Brandenburger Tourismuspreis 2018 geht an die Geniessertouren

Seit 2001 wird der Tourismuspreis des Landes Brandenburg von der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH ausgelobt, seine Verleihung erfolgt jährlich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin.

Mit der Auszeichnung bedacht werden touristische Anbieter, Initiativen oder Projekte, die mit ihrer Leistungsfähigkeit und Kreativität als Vorreiter der brandenburgischen Tourismusbranche angesehen werden können. Mit ihrem Beispiel prägen sie die Tourismusmarke Brandenburg und bringen sie weiter voran. Damit tragen sie auch dazu bei, ein außergewöhnliches, einprägsames Bild von Brandenburg zu zeichnen, das Land als attraktive Reiseregion ins Bewusstsein zu rücken und den Tourismus als Wirtschaftsfaktor zu stärken.

Am 09.03.2018 war es soweit und Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber gab die Preisträger in der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin bekannt - den 1. Preis konnte sich unsere Geniessertouren-Initiative sichern. Wir sind immer noch völlig überwältigt von dieser Auszeichnung und all den herzlichen Glückwunschen, die uns seitdem erreicht haben.

Dazu Ralf Weißmann, der den Preis für alle Akteure stellvertretend entgegen nahm: "Wow! Da bin wirklich sehr berührt von so vieler Wertschätzung. Ganz herzlichen Dank für Eure Anerkennung!! Dennoch sollten wir den vielen Akteuren danken, die mir/ uns vertraut haben und den Weg mitgegangen sind, insbesondere die lieben Kollegen in der Nachbarschaft der „sogenannten ersten Stunde“. Die Idee mit einer „Klassenkasse“ und viele weitere Inspirationen/ Treffen haben uns ermutigt und vernetzt."

Unter 17 Mitbewerbern wurden die Geniessertouren von einer aus ganz Deutschland bestehenden Fach-Jury ausgewählt, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchten! Wir freuen uns riesig! Das Video, was im Zuge der Preisvergabe über uns gedreht wurde, gibt es hier zu sehen.

Auch dem Zweitplatzierten Hotel Strandhaus Boutique und Spa Lübben und dem Gewinner des 3. Platzes #flämingbotschafter gratulieren wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich.

(Foto ganz oben: Geniessertouren - Platz 1 Tourismuspreis 2018, TMB-Fotoarchiv/Yorck Maeke)

Januar 2017: Pünktlich zur Internationalen Grünen Woche erscheinen zwei neue Geniessertouren

Pünktlich zur Internationalen Grünen Woche, die in diesem Jahr vom 20.-29. Januar 2017 stattfand, durften wir gleich zwei-fachen Zuwachs in unserer Geniessertouren-Familie zählen: druckfrisch durften wir gemeinsam mit den leidenschaftlichen Machern um Kerstin Hoppe (Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee, Empfehlungsgeberin für die Geniessertour "700 Jahre leben am Wasser") sowie den begeisterten und begeisternden Akteuren aus der Region Zossen und Am Mellensee mit ihrer "Bahnhofs-Seen-Tour" beide Touren in der Brandenburg-Halle vorstellen.

Neben den beiden brandneuen Touren hatten wir auch unsere sieben weiteren Geniessertouren durch Brandenburg im Gepäck, von denen vier anlässlich der Internationalen Grünen Woche einer Verjüngerungskur unterzogen wurden. Das Ergebnis und das durchweg positive Feedback machten uns stolz und geben uns Kraft für die nächsten Schritte.

März 2016: Geniessertouren kochten für sauberes Wasser

Am 5. März 2016 luden die „Geniessertouren“ zu einer kulinarischen „Testwanderung“ ein. Im „Gasthof zur Linde“ Wildenbruch präsentierten acht Partner der Genießertouren die Vielfalt ihrer regionalen Spezialitäten. Gleichzeitig wurde mit diesem Event das Wasserprojekt „JAM“ im südlichen Afrika unterstützt.

In unbefangener Atmosphäre haben die Gäste die acht Stationen der Genießertourenpartner Restaurant Phillipsthal, Landlust Körzin, Landhaus "Zu Stücken“, Hotel „Am Wald“, Waldgaststätte „Zur alten Eiche“, Haveltreff Caputh, Spezialitätenkontor Vinum und das Hotel & Gasthof zur Linde und den Gasthof selbst entdeckt, die verschiedenen Gerichte probiert und einen lockeren Austausch erlebt.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Ralf Weißmann, Inhaber des Hotels & Gasthofs zur Linde. Zum 25-jährigen Jubiläum seines beliebten Gasthofes bietet der engagierte Brandenburger damit den Gästen kulinarische Einblicke in Brandenburger Küchen. Gemeinsam mit den Partnern der Genießertouren schaut er jedoch auch über den Tellerrand. „Natur, Wasser und Kochen gehören zusammen – ohne Frage“, sagt Ralf Weißmann, „wir möchten mit dieser Aktion ein Zeichen setzen und Nachhaltigkeit für Menschen im Mangel machen.“

Ein Großteil des Eintrittspreises wurde an das „JAM“-Wasserprojekt gespendet, welches die Genießertouren mit dieser Veranstaltung unterstützten. Das JAM-Wasserprojekt steht – wie die anderen Projekte der JAM-Organisation – unter dem Motto „helping Africa help itself“ und konnte bereits über 2500 Brunnen in Südafrika, Süd-Sudan, Angola, Mosambik, Äthiopien und Simbabwe bohren.

Januar 2016: Die Geniessertouren gewinnen den 1. Platz des pro agro Marketingpreises in der Kategorie Land- und Naturtourismus

Voller Freude und Stolz nehmen wir im letzten Jahr auf der Internationalen Grünen Woche in der Messe Berlin unseren Preis entgegen - 1. Platz beim pro agro Marketingpreis in der Kategorie Land- und Naturtourismus. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung und darüber, dass unser Konzept ankommt - bei leidenschaftlichen Machern, bei Facheleuten und Gästen gleichermaßen. Ein toller Ansporn für uns, weiterzumachen, größer zu denken und die Idee der Geniessertouren ins Land hinaus zu tragen.